Kindesmissbrauch – Kindesmisshandlung – Pädokriminalität

Fluffy-BlumeSicher kennen Sie auch die Diskussion darum, dass es Kindesmissbrauch gar nicht geben kann, weil das so klingt, als ob man Kinder auch „richtig gebrauchen“ könnte, was natürlich in eine völlig falsche Richtung geht. „Kindesmisshandlung“ empfehlen manche als Begriff – aber dabei wird sexualisierte Komponente nicht mehr erwähnt. „Pädokriminalität“ trifft es zwar, aber dieses Fremdwort versteht längst nicht jede/r, es ist sperrig und intellektuell. Es ist eher eine Reaktion auf „Pädophil“, was bedeutet, „Kinder lieben“ – und um Liebe geht es bei sexualisierter Gewalt nun wirklich nicht.

Den optimalen Begriff habe ich noch nicht gefunden – aber sexualisierte Gewalt gegen Kinder ist das, worum es in meinen Texten, Vorträgen und Workshops zu diesen Themen geht.

In meiner Arbeit nimmt die sexualisierte Gewalt gegen Kinder und Jugendliche eine besondere Stellung ein, weil es hier neben allen anderen Problemfeldern bei der Berichterstattung über sexualisierte Gewalt (z.B. (Re-)Traumatisierung der Opfer, Schwierigkeiten bei der Wortwahl, das Eindringen in die Privatsphäre und das Intimleben eines Menschen usw.) noch mehr Besonderheiten gibt:

  • Zum Beispiel müssen bei Berichten über Kinder und Jugendliche grundsätzlich die Erziehungsberechtigten zustimmen. Gerade bei sexualisierter oder ritueller Gewalt sind dies aber häufig auch gleichzeitig die Täter/innen.
  • Kinder und Jugendliche unterliegen einem besonderen Schutz am eigenen Bild (egal, wieviel sie selbst schon bei Facebook oder Schüler-VZ von sich preisgegeben haben).
  • Die Akteure und Akteurinnen, die sich in solche Fälle einschalten, und die Journalist/innen als Quellen zur Verfügung stehen, sind andere als bei Erwachsenen (hier nämlich Jugendämter, Erzieher/innen, Lehrer/innen, Geschwister sind häufig mit betroffen usw.).
  • Und auch die Reaktionen des Publikums sind bei Gewalt gegen Kinder häufig sehr anders als z.B. bei Berichten über Gewalt gegen Erwachsene.

Auch zu diesen speziellen Anforderungen an die Berichterstattung halte ich Vorträge, biete Workshops an und veröffentliche in verschiedenen Medien.

Eigensinn Webseite

Allgemein, Datenschutz, Kindesmisshandlung - Pädokriminalität, Moderationen, Sexualisierte Gewalt, Termine, Trauma & Journalismus

Erfolgreicher Fachtag zum Abschluss des Projektes „Durchblick im Netz“

Nach drei Jahren endet Ende Juni 2017 das Projekt „Durchblick im Netz“ beim Präventionsverein „Eigensinn e.V.“ in Bielefeld. Ein Fachtag für Medien- und Förderpädagog/innen bildete den öffentlichen Abschluss des Projektes rund um die Sicherheit von Jugendlichen mit und ohne Einschränkungen im Internet. Ergebnisse hier…

Mehr lesen

URL www.infoportal-rg.de

Allgemein, DIS / MPS, Kindesmisshandlung - Pädokriminalität, Rituelle Gewalt, Trauma & Journalismus, Veröffentlichungen

Das Infoportal Rituelle Gewalt ist da – endlich!

Seit heute vormittag ist das Infoportal Rituelle Gewalt online. Drei Jahre habe ich es gemeinsam mit meinem Projektpartner/innen, der Emanuelstiftung und dem Verein „Lichtstrahlen Oldenburg e.V.“ vorbereitet, und jetzt ist es da.

Mehr lesen

Autobiografie "3096 Tage", Natascha Kampusch mit Heike Gronemeier und Corinna Milborn, List Verlag Berlin 2010

Allgemein, Kindesmisshandlung - Pädokriminalität, Trauma & Journalismus

Zitat des Monats August 2016

Therapie ist einfach toll – nicht, weil ich sonst nicht weiter leben könnte. Sondern weil man da in die vielen Räume seines eigenen Bewusstseins schauen kann.“

So schwärmt Natascha Kampusch in einer aktuellen Film-Dokumentation Mehr lesen

IMG_0580 beschnitten

DIS / MPS, Kindesmisshandlung - Pädokriminalität, Sexualisierte Gewalt, Trauma & Journalismus

Zitat des Monats April 2016

Es ist Zeit, sich dem Schweigen zu widmen, anstatt sein Ende einzufordern.“

Hannah C. Rosenblatt in ihrem Blog über das Schweigen von Gewaltopfern.

Logo Tagung MS

DIS / MPS, Kindesmisshandlung - Pädokriminalität, Rituelle Gewalt, Sexualisierte Gewalt, Vorträge, Workshops

Tagung „Mutige Einblicke…“ in Münster

Die Anmeldephase läuft: Fachleute unterschiedlichster Ausrichtungen und AussteigerInnen informieren bei dieser Tagung am 31.8.-1.9. in Münster über Rituelle Gewalt, wie man diese Taten früh erkennen, eingreifen und helfen kann. Mehr lesen

Kindesmisshandlung - Pädokriminalität, Rituelle Gewalt, Sexualisierte Gewalt

Ritueller Missbrauch in der Colonia Dignidad

Von Politik und Behörden gebilligt konnte der Sektenführer Paul Schäfer systematisch Menschen – insbesondere Jungen – foltern und sexuell misshandeln. Die „Colonia Dignidad“ war Thema in Planet Wissen, WDR-Fernsehen. Mehr lesen

Witten

DIS / MPS, Kindesmisshandlung - Pädokriminalität, Moderationen, Rituelle Gewalt, Sexualisierte Gewalt

Karo e.V. beim Arbeitskreis „Rituelle Gewalt“ in Witten

Am 16. Oktober 2013 habe ich wieder das Netzwerktreffen des Arbeitskreises „Rituelle Gewalt“ in Witten modieriert (dort bin ich regelmäßig zwei Mal im Jahr als Moderatorin engagiert). Diesmal hat sich dort Karo e.V. vorgestellt Mehr lesen

Pressefoto https://www.kein-raum-fuer-missbrauch.de/

Kindesmisshandlung - Pädokriminalität, Moderationen, Sexualisierte Gewalt

Fachtag „Kein Raum für Mißbrauch“

Einen Fachtag für Institutionen der Jugendhilfe und Jugendpflege habe ich am 12. Juni 2013 in Herford moderiert. Es wurden Beispiele vorgestellt, wie offene und stationäre Einrichtungen der Jugendhilfe ihre Prävention gegen sexualisierte Gewalt gestalten. Mehr lesen

Foto: Flyer AFK

Kindesmisshandlung - Pädokriminalität, Sexualisierte Gewalt, Trauma & Journalismus, Vorträge

„Von Sexsklavinnen und Messermonstern“

Mit einem biederen deutschen Wohnzimmer auf Plakaten und Flyern bewarb das Autonomische feministische Kollektiv eine Projektwoche über häusliche Gewalt. Krasser konnte der Kontrast zwischen diesem Foto und meinem Vortragstitel am 28.5.2013 nicht sein. Mehr lesen

EKMS-Huelle

Allgemein, DIS / MPS, Kindesmisshandlung - Pädokriminalität, Rituelle Gewalt, Sexualisierte Gewalt, Veröffentlichungen, Vorträge, Workshops

Film „Ein Körper mit System“ erschienen

Der Film „Ein Körper mit System“ zeigt das Leben einer multiplen Frau. Ja, 2005 sprach man noch von „Multiplen Persönlichkeiten“, und nicht von „dissoziativer Identitätsstruktur“ wie heute (2017).

Mehr lesen

Theme by Anders Norén